REFERENCE PRE Vorverstärker



Ursprünglich war dieser Vorverstärker als eine Erweiterung der Phonovorstufe Pulsare mit Hochpegeleingängen und einer Lautstärkeregelung vorgesehen. Doch schließlich entwickelten wir die Stromversorgung, die interne Elektronik und die Lautstärkeregelung des Reference Pre Vorverstärkers von Grund auf neu. Stromversorgungen sind kein neues Terrain für AVID, schließlich erweisen sich unsere selbst entwickelten Netzteile bei unseren Plattenspielern und Phonovorstufen klanglich als sehr vorteilhaft. Obwohl ein Vorverstärker nur sehr wenig Strom zieht, verwenden wir für den Reference Pre in bewährter Manier einen enormen Transformator mit 1.000 Watt Kapazität, denn die so erzielte Verbesserung war beachtlich groß. Darüber hinaus brachte die Ausstattung mit Kondensatoren, die insgesamt über 350.000uF Reserven bieten, jeweils zur Hälfte im Netzteil und im Vorverstärker selbst, einen immensen klanglichen Zugewinn.

Das Schaltungsdesign ist wie bei der Pulsare vollsymmetrisch aufgebaut und weist über das gesamte Audiospektrum hinweg exemplarisch geringe Störgeräusche und Verzerrungen auf. Allerdings setzen wir im Unterschied zum Design der Pulsare beim Reference Pre eine aktive RIAA-Entzerrung anstelle einer passiven Korrektur ein und bringen die Wiedergabequalität so auf ein neues Niveau.

Alle Einstellungen werden über Relais geschaltet. Um volle Flexibilität zu bieten, wird jeder Eingang und jeder Ausgang wahlweise mit XLR-Buchsen oder mit RCA-Buchsen ausgeführt. Die Phonovorstufe des Reference Pre ermöglicht wahren Vinyl-Enthusiasten, bis zu vier Tonabnehmer gleichzeitig zu betreiben. Um dem wachsenden Interesse an Mono-Schallplatten gerecht zu werden, kann die Phonostufe des Reference Pre auch auf Mono-Betrieb geschaltet werden. Außerdem verfügt der Reference Pre über drei Hochpegel-Verstärkerzüge und einen ungeregelten Tape-Ausgang. Vier Vorstufenausgänge ermöglichen, bis zu vier Mono-Endverstärker entweder symmetrisch oder unsymmetrisch anzuschließen.

Wir haben unsere eigenen gewickelten Filmkondensatoren mit Polypropylen-Dielektrikum entwickelt und setzen nicht weniger als dreißig davon in der Schaltung ein. Weil diese Kondensatoren sehr groß sind, haben wir sie dicht beieinander platziert vertikal unterhalb der Hauptplatine aufgehängt. Dies könnte die Übersprechdämpfung reduzieren, aber um jeden einzelnen Kondensator abzuschirmen, kommt ein massiver Aluminiumblock mit 55 Millimetern Wandstärke zum Einsatz, der in separate Sektionen aufgeteilt und mit Nickel beschichtet ist.

Bleibt schließlich die Lautstärkeregelung. Wir haben drei Jahre lang mehr Lösungen für die Lautstärkeregelung untersucht und angehört, als Sie sich vorstellen können. Digitale Widerstandsnetzwerke, Burr Brown-Chips, Bourns, Penney & Giles, Schieberegler aus dem Studiobereich und sogar maßgefertigte Drehregler mit selektierten Widerständen. Alle wurden von der Performance in den Schatten gestellt, die das ALPS RK50 bietet – es verdient wahrhaft die Auszeichnung als »König« aller Lautstärkeregelungen. Die Verwendung dieser von Hand aus leitfähigem Kunststoff in sehr geringen Stückzahlen gefertigten Komponente kennzeichnet unseren absolut puristischen Ansatz. Der Verzicht auf konventionelle, qualitätsmindernde Stellmotoren mitsamt ihren Feldeffekten wird durch einen atemberaubend realistischen Klangeindruck belohnt.





Spezifikationen


Eingänge

: 2x XLR Phono - 3x XLR Hochpegel

: 2x RCA Phono - 3x RCA Hochpegel

Ausgänge

: 4x XLR

: 4x RCA

Abmessungen

: 500 x 410 x 190mm (BxTxH)

Gewicht Steuereinheit

: 34Kg

Gewicht Netzteil

: 28Kg

AVID behält sich das Recht vor, Produktverbesserungen oder –veränderungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen.